Angebote zu "Empire" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Shakespeare in Swahililand
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Shakespeares Botschaft ist universell und trifft die Menschen über Jahrhunderte, Grenzen und Kontinente hinweg ins Herz.Als viktorianische Forscher sich Mitte des 19. Jahrhunderts im Namen des British Empire in Ostafrika auf Expedition begaben, hatten sie zum Überleben in der Wildnis auch das Werk William Shakespeares im Gepäck. Damit begann der ungewöhnliche Siegeszug des großen Dichters in einer Region, die von seiner eigenen Lebenswelt kaum weiter entfernt sein könnte und in der sein Erbe bis heute präsent ist. Shakespeares Texte gehörten zu den ersten, die von befreiten Sklaven in Swahili gedruckt wurden, indische Bahnarbeiter nutzen die Texte, um für ihre Rechte zu kämpfen. Intellektuelle, Revolutionäre und Staatschefs der ersten unabhängigen afrikanischen Staaten - sie alle machten sich Shakespeare zu eigen.Der in Kenia aufgewachsene Shakespeare-Experte Edward Wilson-Lee erzählt Geschichten von exzentrischen Forschern und dekadenten Emigranten, von Intrigen des Kalten Krieges und revolutionären Kämpfern. Seine Reise auf den Spuren des Dichters führt ihn durch Kenia und Tansania, Äthiopien und Uganda, Sansibar und den Sudan.8 Seiten farbiger Bildteil und 15 s/w-Abbildungen im Text.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Shakespeare in Swahililand
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Shakespeares Botschaft ist universell und trifft die Menschen über Jahrhunderte, Grenzen und Kontinente hinweg ins Herz.Als viktorianische Forscher sich Mitte des 19. Jahrhunderts im Namen des British Empire in Ostafrika auf Expedition begaben, hatten sie zum Überleben in der Wildnis auch das Werk William Shakespeares im Gepäck. Damit begann der ungewöhnliche Siegeszug des großen Dichters in einer Region, die von seiner eigenen Lebenswelt kaum weiter entfernt sein könnte und in der sein Erbe bis heute präsent ist. Shakespeares Texte gehörten zu den ersten, die von befreiten Sklaven in Swahili gedruckt wurden, indische Bahnarbeiter nutzen die Texte, um für ihre Rechte zu kämpfen. Intellektuelle, Revolutionäre und Staatschefs der ersten unabhängigen afrikanischen Staaten - sie alle machten sich Shakespeare zu eigen.Der in Kenia aufgewachsene Shakespeare-Experte Edward Wilson-Lee erzählt Geschichten von exzentrischen Forschern und dekadenten Emigranten, von Intrigen des Kalten Krieges und revolutionären Kämpfern. Seine Reise auf den Spuren des Dichters führt ihn durch Kenia und Tansania, Äthiopien und Uganda, Sansibar und den Sudan.8 Seiten farbiger Bildteil und 15 s/w-Abbildungen im Text.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Burial Rituals, Ideas of Afterlife, and the Ind...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Death and the individual are part of a still new and promising field of research in the ancient world. 11 international scholars in the fields of Ancient History, Archaeology, Egyptology, Patristics and History of Religions here explore some of the issues that have now come to the fore. The common concern is the interaction between discourses and practices relating to death, dying, the dead and their post-mortem existence, in the diverse and heterogeneous cultures of the ancient Mediterranean from Hellenistic to Roman Times. The volume is divided into three parts: 'From Homer to Lucian – Poetics of the Afterlife', 'Individual Elaborations in the Roman Empire' and 'Making a Difference: Groups and their Claims'. Der Tod und das Individuum sind ein immer noch neues und vielversprechendes Forschungsfeld in der Antike. Elf internationale Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen der Ägyptologie, Alten Geschichte, Archäologie, Kirchengeschichte und Religionswissenschaft geben in ihren Beiträgen erhellende Einblicke. Sie gehen der Frage nach, wie in den verschiedenen und heterogenen Kulturen des Mittelmeerraumes von hellenistischer bis in römische Zeit Diskurse und Praktiken, die sich auf den Tod, das Sterben, den Toten und das Leben im Jenseits beziehen, sich gegenseitig, aber auch das Individuum und die Individualität selbst beeinflussten. Der Band ist in drei Teile untergliedert: 'Von Homer bis Lukian – Poetik des Jenseits', 'Individuelle Ausprägungen im Römischen Reich' und 'Einen Unterschied machen: Gruppen und ihre Ansprüche'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Anti-Eis
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Stolz des Empire Anti-Eis ist eine vom Himmel gefallene seltsame Substanz, die als Antriebsmittel ungeheure Energie liefert. Ihre Entdeckung durch den britischen Forscher Sir Josiah Traveller hat England einen ungeahnten technologischen Schub beschert. Im Jahr 1870 ist das britische Empire eine unbezwingbare Supermacht, die die ganze Erde beherrscht. Doch Anti-Eis hat seine Tücken: Bei Minusgraden ist es ungefährlich, wird es aber erwärmt, explodiert es mit der Wucht einer thermonuklearen Bombe. Vor allem die französischen Partisanen, zu denen die junge Françoise gehört, die sich an einen Attaché im Auswärtigen Amt, Ned Vicars, heranmacht, sind hinter der begehrten Substanz her. Denn ohne Anti-Eis ist gegen die Übermacht der Engländer nichts auszurichten ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
DuMont Reiseabenteuer Empire Antarctica
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein Jahr auf Aussenposten am Ende der Welt Für Gavin Francis erfüllt sich ein Lebenstraum, als er die Arztstelle in Halley, dem Basislager einer britischen Forschungssation in Antarktika, bekommt. Halley liegt völlig abgeschieden an der antarktischen Caird Coast und weit von allen bewohnten Kontinenten entfernt. An diesem äussersten Ende der Welt erlebt Francis im Kreis eines kleinen Forscher- und Technikerteams das ewige Schweigen der Eismassen und eine tiefe Einsamkeit - ohne Zerstreuung, ohne Abwechslung, ohne Spuren menschlicher Geschichte. Von konstant taghellen Sommertagen über den dreieinhalbmonatigen antarktischen Winter, in dem nur die Sterne ein schwaches Licht in das Dunkel tupfen, führt er den Leser durch ein antarktisches Jahr. Er erlebt die physischen und mentalen Belastungen bei Temperaturen von minus 50 Grad Celsius, die Stimmungen eines Lebens im Eis und in einer weissen Landschaft, in der die Legenden und Mythen von Polarforschern wie Shackleton, Scott, Amundson oder Admiral Byrd weiterleben. Auf seinem Aussenposten im Eis verschaffen Gavin die Kaiserpinguine überraschenden Trost. »Empire Antarctica« ist eine bewegende Erzählung über die Dienstzeit eines Arztes auf dem einsamsten Kontinent unseres Planeten. Über den Autor: Gavin Francis, geboren 1975, wuchs in der schottischen Grafschaft Fife auf und studierte Medizin in Edinburgh. Nach dem Studium war er zehn Jahre unterwegs, er arbeitete in Afrika und Indien und erkundete alle Kontinente, teils auf ausgedehnten Motorradreisen. Nach mehreren Expeditionen in die Arktis erschien 2008 sein erstes Werk 'True North - Travels in Arctic Europe'. Geschichte, Geografie und Reisen faszinieren den Arzt, der sich durch seine ungewöhnlichen Bücher schnell einen Namen als Reiseschriftsteller machte. Dieses E-Book basiert auf folgender Printausgabe: 1. Auflage 2013

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Burial Rituals, Ideas of Afterlife, and the Ind...
53,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Death and the individual are part of a still new and promising field of research in the ancient world. 11 international scholars in the fields of Ancient History, Archaeology, Egyptology, Patristics and History of Religions here explore some of the issues that have now come to the fore. The common concern is the interaction between discourses and practices relating to death, dying, the dead and their post-mortem existence, in the diverse and heterogeneous cultures of the ancient Mediterranean from Hellenistic to Roman Times. The volume is divided into three parts: 'From Homer to Lucian – Poetics of the Afterlife', 'Individual Elaborations in the Roman Empire' and 'Making a Difference: Groups and their Claims'. Der Tod und das Individuum sind ein immer noch neues und vielversprechendes Forschungsfeld in der Antike. Elf internationale Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen der Ägyptologie, Alten Geschichte, Archäologie, Kirchengeschichte und Religionswissenschaft geben in ihren Beiträgen erhellende Einblicke. Sie gehen der Frage nach, wie in den verschiedenen und heterogenen Kulturen des Mittelmeerraumes von hellenistischer bis in römische Zeit Diskurse und Praktiken, die sich auf den Tod, das Sterben, den Toten und das Leben im Jenseits beziehen, sich gegenseitig, aber auch das Individuum und die Individualität selbst beeinflussten. Der Band ist in drei Teile untergliedert: 'Von Homer bis Lukian – Poetik des Jenseits', 'Individuelle Ausprägungen im Römischen Reich' und 'Einen Unterschied machen: Gruppen und ihre Ansprüche'.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Anti-Eis
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Stolz des Empire Anti-Eis ist eine vom Himmel gefallene seltsame Substanz, die als Antriebsmittel ungeheure Energie liefert. Ihre Entdeckung durch den britischen Forscher Sir Josiah Traveller hat England einen ungeahnten technologischen Schub beschert. Im Jahr 1870 ist das britische Empire eine unbezwingbare Supermacht, die die ganze Erde beherrscht. Doch Anti-Eis hat seine Tücken: Bei Minusgraden ist es ungefährlich, wird es aber erwärmt, explodiert es mit der Wucht einer thermonuklearen Bombe. Vor allem die französischen Partisanen, zu denen die junge Françoise gehört, die sich an einen Attaché im Auswärtigen Amt, Ned Vicars, heranmacht, sind hinter der begehrten Substanz her. Denn ohne Anti-Eis ist gegen die Übermacht der Engländer nichts auszurichten ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
DuMont Reiseabenteuer Empire Antarctica
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Jahr auf Außenposten am Ende der Welt Für Gavin Francis erfüllt sich ein Lebenstraum, als er die Arztstelle in Halley, dem Basislager einer britischen Forschungssation in Antarktika, bekommt. Halley liegt völlig abgeschieden an der antarktischen Caird Coast und weit von allen bewohnten Kontinenten entfernt. An diesem äußersten Ende der Welt erlebt Francis im Kreis eines kleinen Forscher- und Technikerteams das ewige Schweigen der Eismassen und eine tiefe Einsamkeit - ohne Zerstreuung, ohne Abwechslung, ohne Spuren menschlicher Geschichte. Von konstant taghellen Sommertagen über den dreieinhalbmonatigen antarktischen Winter, in dem nur die Sterne ein schwaches Licht in das Dunkel tupfen, führt er den Leser durch ein antarktisches Jahr. Er erlebt die physischen und mentalen Belastungen bei Temperaturen von minus 50 Grad Celsius, die Stimmungen eines Lebens im Eis und in einer weißen Landschaft, in der die Legenden und Mythen von Polarforschern wie Shackleton, Scott, Amundson oder Admiral Byrd weiterleben. Auf seinem Außenposten im Eis verschaffen Gavin die Kaiserpinguine überraschenden Trost. »Empire Antarctica« ist eine bewegende Erzählung über die Dienstzeit eines Arztes auf dem einsamsten Kontinent unseres Planeten. Über den Autor: Gavin Francis, geboren 1975, wuchs in der schottischen Grafschaft Fife auf und studierte Medizin in Edinburgh. Nach dem Studium war er zehn Jahre unterwegs, er arbeitete in Afrika und Indien und erkundete alle Kontinente, teils auf ausgedehnten Motorradreisen. Nach mehreren Expeditionen in die Arktis erschien 2008 sein erstes Werk 'True North - Travels in Arctic Europe'. Geschichte, Geografie und Reisen faszinieren den Arzt, der sich durch seine ungewöhnlichen Bücher schnell einen Namen als Reiseschriftsteller machte. Dieses E-Book basiert auf folgender Printausgabe: 1. Auflage 2013

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot